Direkt zum Hauptbereich

Tauss zeigt Flagge

Wie erwartet und umso peinlicher ist Das denn?!

Soweit ich informiert bin, ist Herr Tauss ja Noch-Inhaber eines Bundestagsmandats – von wegen Selbstschutz? -, denn sonst würde ihn ja seine (bisherige) SPD-Fraktion(!) nicht dazu aufgefordert haben sein Mandat zurückzugeben.

Übrigens bin ich sowieso der Meinung, dass diese Stopp-Regelung im Internet ins Schwarze getroffen haben muss – Motto: Drauftippen – Zugriff!! -, sonst wäre der daraufhin erfolgte Aufschrei wohl nie so laut geworden. Ich habe mich schon immer gefragt, wer denn wohl die Initiatoren der damaligen Kontrainitiativen waren; Mann waren die schnell.

Also wer steckte wohl hinter diesen Initiativen gegen eine bereits angekündigte (freiwillige) Stopp-Regelung seitens vieler großer Internetanbieter für (mehr als) zwielichtige Seiten? Die, die es angeht? Oder die Unbescholtenen? Pädophile oder die Philanthropen? Piraten oder das Volk? Väterberatungen oder die Familienväter?

Kam Herr Tauss eigentlich jetzt irgendwie in Not? Diese Frage kommt mir jetzt gerade so in den Sinn. Der nette Onkel Tauss lernt doch jetzt bestimmt welche kennen, die ihm mit ihrem Fachwissen so richtig weiterhelfen können? Aber ein Gutes hat es anscheinend: So steht er jetzt mal wenigstens zu sich selbst!?

Und noch eine Frage stellt sich mir: Meint diese Piratenpartei es wirklich ernst? Ist sie seriös? (Wie kam die so rasend schnell zustande!?) Nehmen die jetzt alle Netten Onkels und Netten Tanten auf oder Wie Genau ist das? Wie ist das nun? - Bekommen die Kinder nun ihre in der Verfassung verankerten Kinderrechte?!

Hermine sagt: Ich bin ein süßes Hipp-Mädchen.
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Realität in der Gesellschaft

Je weiter Politik von der Realität in der Gesellschaft entfernt ist, desto näher rückt der, desto realistischer ist der Mob.
Politiker in USA, in Russland sowie in Deutschland sind der Realität der Gesellschaft extrem entfremdet...

Schatzkiste

Dieses Blog kann meine Schatzkiste sein, mein verbaler und imaginativer Zufluchtsort.

Da mag ich gerne hinkommen.

Ich freue mich.

Joachim Witt - Tränen: Bringt es auf den Punkt

Besser, genauer und komprimierter, als es in diesem Video geschieht, kann ich es einfach nicht ausdrücken: Genau so fühle ich mich seit Jahren.