Direkt zum Hauptbereich

Beruhigt zurück lehnen

Da kann ich mich als Verbraucher doch mal beruhigt zurück lehnen, denn ich fühle mich doch tatsächlich von der EU – und nicht vom Bundeskartellamt – geborgen. Immerhin hat die EU-Komission zwei Energieversorger, nämlich Gaz de France und Eon, nebst Eon Ruhrgas, zu immerhin jeweils 553 Millionen Euro Bußgeld wegen Vergehens gegen das Kartellrecht verdonnert.

Das gefällt mir! So eine Aktion war hoch Zeit. Das Schlimme daran ist, ich vermute, dass sich die jeweiligen Bundeskartellämter, und insbesondere das deutsche, nie im Leben gemeldet hätten.

Also: ich bin mal wieder froh, dass wir die EU-Aufsichtsorgane haben!

Deutschland wird es aber wohl wieder schaffen, dass Eon die Kosten irgendwie auf die lieben Steuerzahler abwälzen kann; Investitionsrücklagen, Verlustabschreibungen, Gewerbesteuer?

Aber vor allen Dingen: Hat dieses von Seiten der EU gewonnene Kartellverfahren hoffentlich auch operative Konsequenzen für die zur Bußgeldzahlung verpflichteten Unternehmen!?

Hermine sagt: Wohin?
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Realität in der Gesellschaft

Je weiter Politik von der Realität in der Gesellschaft entfernt ist, desto näher rückt der, desto realistischer ist der Mob.
Politiker in USA, in Russland sowie in Deutschland sind der Realität der Gesellschaft extrem entfremdet...

Schatzkiste

Dieses Blog kann meine Schatzkiste sein, mein verbaler und imaginativer Zufluchtsort.

Da mag ich gerne hinkommen.

Ich freue mich.

Joachim Witt - Tränen: Bringt es auf den Punkt

Besser, genauer und komprimierter, als es in diesem Video geschieht, kann ich es einfach nicht ausdrücken: Genau so fühle ich mich seit Jahren.