Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2010 angezeigt.

Ein schneller Sprung

1... Ld6: Weiß am Zug +-

Microsoft vs. Apple vs. Linux

Ich weiß gar nicht, was immer alle diese Leute haben: Da wird gemeckert gegen Microsoft, insbesondere auch gegen Windows und seine Derivate. Beziehungsweise, da wird Apple in den Himmel gehoben, seine Zuverlässigkeit, seine Modernität, seine Sicherheit... Beziehungsweise, da wird Linux in den Himmel gelobt ob seiner Einzigartigkeit, Unabhängigkeit, Lauffreude...
Ich als Otto-Normal-will-Spaß-haben Anschalten-und-gut Computer-Benutzer verstehe das nicht.
Microsofts Windows schalte ich an - und läuft! (eine Ausnahme: Vista ist angeblich nicht das ausdauernde Kraftpaket, dass so Einiges über eine längere Strecke wegtragen kann) Jetzt gerade Windows7 schalte ich an und läuft, und ich bin froh darum.
Und - für mich besonders wichtig - alles unter Windows hat ein schönes, ansprechendes Äußeres. Da kann ich machen und tun was und wie ich will. Ich fühle mich unter Windows - insbesondere unter Windows7 - einfach wohl!
Und dann kommt Apple und meint von sich alles noch besser machen zu können. Ich…

Hitler und Nikon nicht vergessen

Noch zu Zeiten von Twitter hatte ich bereits auf den folgenden sehenswerten Beitrag hingewiesen.

Bevor ich es wieder vergesse, - oder besser - bevor ich dieses Schätzchen vergesse, will ich es hier festhalten: Hitler und Nikon einmal ganz anders. Und auch von mir - genau wie im verlinkten Post zum Video - sei der Warnhinweis vorangestellt: Jedwedem zart besaiteten Gemüt ist von der Rezeption und Perzeption des Videos dringendst abzuraten! - Der Rest: Habt Spaß!
Hitler finds out his Nikon D7000 is not shipping until November from nikonreviewcentral on Vimeo.
via scottkelby.com

Hermine sagt: Buuuh...

Googles Jahresrückblick

Googles ganz persönlicher Jahresrückblick auf das Jahr 2010


Und hier, bitte sehr, der ultimative Filmrückblick 2010.

Blog-Anbau

Habe in der letzten Woche unter WordPress punkt com einen Testballon mit Zusatz-Blogs steigen lassen, inklusive einer neuen Identität (reinhardt97). (Benötigt der (Internet-)Mensch multiple Identitäten?)
Dieser Testballon war nix!
Als am besten für mich hat es sich schlicht und ergreifend herausgestellt, alle meine Blogs (Projekte) hier auf Blogger punkt com zu stellen, alle meine Blogs unter Blogger punkt com zu bewirtschaften.

Der Vorlagen-Designer unter Blogger punkt com - dieses Feature ist eines dieser unschlagbaren!
Und meine liebe HarryHIII-Identität zu bewahren, das gefällt mir persönlich ebenso am besten. (Da weiß ich, was ich habe. )
Immer meinte ich, WordPress Blogs werden in puncto Suchergebnisse bevorzugt. Das wiederum sollte wohl meine Einbildung sein!
Hermine sagt: Du denkst immer, Du würdest etwas verpassen!?

Energieversorger in der Vorwärtsbewegung

Und wieder tut sich was in der Service-Wüste Deutschland: Die Energieversorger sprießen. Toptarif zufolge kann ein Vier-Personen-Haushalt bis zu 500 Euro im Jahr sparen, wenn er vom teuersten Angebot des örtlichen Grundversorgers zu einem günstigen Anbieter wechselt.
Dieses Fazit sollten sich alle Privat-Abnehmer von Gas und Strom - auf den im obigen Artikel nicht explizit Bezug genommen wird, der nichtsdestotrotz von mir mitgemeint ist - hinter die Ohren schreiben. Viele Menschen meinen, sie müssten nicht auf ihren zuständigen Minister hören, der immer wieder fordert: Wechselt! Die beste Verteidigung (gegen Abzocker-Methoden im Bereich Energieversorgung) ist der Angriff (Energieversorger wechseln). Dieselben Menschen sollten dann doch, bitte schön, auf mich, auf ihren HarryHIII hören!
Was eben diese viele Menschen unter anderem vom Wechseln des Energieversorgers abhält ist folgende falsche Annahme: wenn etwas ist, was zuvor immer mein örtlicher Grundversorger erledigt hat, bin ich aufge…

WikiLeaks und das Schweigegelübde

Da hat aber ein Mensch beziehungsweise eine Organisation einmal so richtig ein Hornissen-Nest ins Schaukeln gebracht: Herr Assange und sein WikiLeaks.
Jeder, fast jeder, redet darüber: Huch, die armen Politikerchen, das kann man doch nicht machen, (wir müssen doch immer schön brav folgsam sein) unser Land – Ja, immer runter mit den Köppen. - Alles ist vertreten.
Welche Motivation steckt hinter Herrn Assanges Willen zur Enthüllung – ohne Rücksicht auf sein eigenes Leben? Dieses Sein-Selbst-mit-einer-Idee-verschmelzen?
Mir fällt bei dem, was um dieses WikiLeaks Projekt herum alles so aufkommt immer eine Parallele zum Schweigegelübde in Familien auf. (Hat Herr Assange das erlebt?) Ich weiß nicht, ob es sich so einfach vom Mikrokosmos der Familie auf den Makrokosmos der Weltpolitik und ihren Verstrickungen übertragen lässt.
Da wird von den Angehörigen der jeweiligen Institutionen verlangt zu schweigen. Es wird gelernt, schon in den in diesen Kreisen beliebten Internaten, eine Clique zu sein. …

Schulunterricht I

Anlässlich der neuesten Pisa-Studie passt das Folgende ganz gut.
Wir mußten unsinnige Verse auswendig lernen:
Frag wen? und was? wie lang? wie breit?
wie alt? wie lange? und wie weit?
wie hoch? wie tief? hinsichtlich wessen?
frag auch wohin, doch nicht vergessen,
daß »in« allein entbehren muß
der Städte Namen, domus, rus!Hierbei war die Position des Fragenden völlig im unklaren. Was er eigentlich damit sollte. Der Lehrer selbst hat damit imponiert, daß er einen doppelten Doktor hatte. Er war außerordentlich gefürchtet. Er hatte einen Hörapparat im Ohr, mit dem er simulierte, daß er schwer hören konnte. Alles war verboten, jedes Geräusch, Blicke zur Seite und so weiter - was ja sehr heikel ist, denn wenn das Verbot erst einmal verletzt ist, dann bricht das ganze autoritäre Gebäude zusammen. Männlich sind der Wörter all auf or und os und er
und es, sofern der zweite Fall
hat eine Silbe mehr.
Die Wörter mit der Endung is
sind femini generis;
auch die auf x und as und aus und o
und s mit Konso…

Ein einfacher Beginn

1... g3 Weiß am Zug +-

Auf die Dosis kommt es an

Auf die Dosis kommt und kam es schon immer an, z.B. ab wann irgendetwas für den Menschen giftig wird. Somit nichts Neues in diesem Artikel über das Vitmain-D. Aber eine Bestätigung und Veranschaulichung.

Apropos, hier wird über Vitamin-D informiert.

Das mit der Dosis kann sogar ganz bizarre Ausmaße annehmen. Arsen. Was machen Fledermäuse nicht alles für einen Happen-Pappen Skorpion.

Kommentarfunktion zu restriktiv I

Da "Focus Online" die Kommentarfunktion zu restriktiv verwendet und mit Werbung überfrachtet - in meinen Augen -, äußere ich mich hier zum Artikel:

Endlich werden so einige Sprüche obsolet: "Wir haben damals noch dieses und jenes auswendig gelernt", "Sie haben hier gar nichts zu sagen", "Rechtsverkehr!" - und gelangen endlich in die ihnen zustehende Rumpelkammer.

Das Internet bietet die besten Chancen selbständig denken zu lernen, Schlüsse zu ziehen - und nicht in engen und starren persönlichen Grenzen zu verharren.

Kommentarfunktion zu restriktiv

Da "Focus Online" die Kommentarfunktion zu restriktiv verwendet und mit Werbung überfrachtet - in meinen Augen -, äußere ich mich hier zum Artikel:

Nicht dass durch @alex der Eindruck entstünde, es gebe keine mafiösen Strukturen. Es gibt sie!

Und nur weil extrem viel Geld und Wirtschaftsbeziehungen dabei eine vorherrschende Rolle spielen, wird es nicht moralisch hochstehender - eher im Gegenteil. Stichworte: Menschenleben; Geldwäsche.

Die Ehrenwerte Gesellschaft existiert! Herr Assange wird nicht aus Jux und Dollerei mit dem Tode bedroht.

Rauchverbot ist in Ordnung

Spät, sehr spät, habe ich diesen Artikel gefunden

Rauchverbot: Kurze Widerlegung der diversen falschen Argumente

Also:

- Verbote sind generell Scheiße

Natürlich sind sie das nicht. Ich finde es z.B. durchaus praktisch
das es z.B. Verkehrsregeln gibt und es nicht erlaubt ist, Menschen
z.B. mal so aus Jux anzuzünden.

Die Grenze ist da, wo Menschen anfangen andere Menschen zu schädigen.
Bei Rauchen ist das aber leider klar der Fall. Soll die
Zigarettenindustrie halt die rauchfreie Zigarette erfinden (oder
sonstwas, was Passivrauchen unterbindet). Und würden Raucher nur brav
in ihren eigenen vier Wänden rauchen, ohne Nichtraucher zu verletzen,
würde auch niemand ein Verbot brauchen.

Leider klappte das nicht. Und so haben wir halt das Verbot. Gut so!
Und selbst Schuld, ihr Raucher! Und ihr wenigen nachsichtigen Raucher
könnt euch bei euren rücksichtslosen 'Kollegen' bedanken. Denn davon
gibt es viel zu viele und DIE waren es, die letztlich das Verbot
durch ihre Rücksichtslosigkeit verursacht haben.

mittlerweile kälteintolerant

Gestern abend, bei Minustemperaturen und Schneebelag, sind mir zwei Jogger - nicht Joggerinnen - entgegengekommen. So weit so gut. Ihre Bekleidung der eine Jogger: normale Jogging-Schuhe, eine Gore-Tex Sport-Mütze, eine Funktions-Jacke für den Winter (und die berühmte Zwiebelschalen-Montur darunter, vermute, nein, hoffe ich) und so eine sieben Achtel Lauf-Hoseder zweite Jogger - Läufer sollte ich wohl sagen: war nahezu identisch wie der erste bekleidet, nur hatte er - Steigerung! - eine einfache, kurze und weit geschnittene Laufhose an
Wenn ich bedenke, zu früheren Zeiten - nein, ewig ist das noch nicht her - bin ich jeden Tag mindestens zwanzig Kilometer mit dem Fahrrad gefahren. Diese Strecke kam zustande alleine schon mit den  Hin- und Rück-Fahrten zur Uni. - Das war noch zu Studentenzeiten und zu Zeiten als ich noch wissenschaftlicher Mitarbeiter war - ein bettelarmer, weil völlig unterbezahlter, um nicht zu sagen ausgebeuteter wissenschaftlicher Mitarbeiter. Aber das nur am Rande, …

Chrome und Blogger

Wie der hauseigene Browser, nämlich Chrome, so einige Details unter Blogger punkt com, sprich dem hauseigenen Bloghoster, nicht anzeigen kann, ist mir ein Rätsel.
Ich sollte meinen können, dass Google alle seine Produkte zu einhundert Prozent aufeinander abstimmt, aber: Chrome zeigt das Blogger-Feature "Gadget hinzufügen" nicht an, genau so als würde diese Möglichkeit gar nicht erst existieren.
Für die Praxis wirkt sich das so aus: Ich wechsle zu Firefox als Standardbrowser, was ich nicht unbedingt wollte. Ich wechsle zu Firefox für den Fall, dass ich am Design meines Blogs herummachen will - wer weiß, was Chrome außer "Gadget hinzufügen" noch alles versteckt!
Was schon klar ist, Chrome tut hinsichtlich meines Blogs KopfZwinkern so, als seien einige Gadgets gar nicht erst vorhanden, will heißen: Chrome zeigt so ein paar Gadgets an, die so gerade eben auf die Bildschirmseite passen - an den Rest komme ich mit keinem Trick der Welt heran. - Nicht gut.
Wahrscheinlich könn…

Noch mehr Fortschritte I

Gestern habe ich - zusätzlich zu meiner anderen Grundsatzentscheidung - meinen Twitter-Account gelöscht, so wie Twitter es nennt: deaktiviert.
Nein, ich bin nicht böse auf Twitter. Das geht ja auch gar nicht. Twitter ist gut. Mir persönlich bringt es nur nichts:
Ob ich nun meine Posts direkt nach Erstellen an Twitter übermittle oder peng, an meiner Blog-Statistik ändert sich somit für mich nichts. Hingegen, gemütlicher ist es für mich allemal, wenn ich mich auf Blogger punkt com konzentrieren kann. (Buzz habe ich ja schon länger wieder deaktiviert - und hier nicht erwähnt, weil das ganze Unterfangen von Anfang nicht so recht sinnvoll gedieh.) Gelesen habe ich von den zumeist sinnentleerten und äußerst flüchtigen Tweets so gut wie nichts - also Twitter: wozu? Ich habe mehr damit zu tun gehabt meine Follower (oder waren es die Followings?) von diesen Vertriebs-Coach-MLM-Heinis, diesen Schmeißfliegen des Lebens, sauber zu halten.

Hermine sagt: Besser ist das.