Rechte des Kindes

Das Kind soll gegen alle Arten der
Vernachlässigung, der Grausamkeit
und Ausbeutung geschützt sein.
Es soll nicht Gegenstand von Handel
sein, in welcher Form auch immer.
aus der Erklärung der Rechte des Kindes der Vereinten Nationen

Warum nicht auch für Erwachsene? Diese Erklärung der Rechte würde ich für Erwachsene Menschen ebenso gerne einfordern wollen! 

"... gegen ... geschützt sein ..." - "... nicht Gegenstand von Handel sein ..." - Nicht jeder Erwachsene befindet sich in der (souveränen) Lage für seine Rechte einzustehen. Solch ein Erwachsener befindet sich doch dann in derselben Lage wie ein zu beschützendes Kind? Da muss ich doch gar nicht so weit weg denken? - Kann ich zwar, muss ich aber nicht. - Pflegebedürftige Menschen, Menschen in Psychiatrien, usf...? Wären für alle Menschen obige Rechte verbrieft, würde sich vieles an Gesetzgebung da nicht schlicht und einfach von selbst zwingend ergeben?
Nicht jeder Erwachsene ist Frau/Herr seiner selbst und lebt (relativ) frei! Nein, sehr viele Menschen auf Erden leben unfrei. Und das betrifft eben nicht nur Kinder.

Warum immer diese vermurksten, verschwurbelten und verquasten Gesetzestexte mit ihrem ganz eigenen, ja nachgerade eigenständigen Vokabular?! Aus obiger Erklärung ergibt sich doch alles Weitere auf völlig natürliche Weise.

Hermine sagt: Ja, ich wäre wohl gerne dafür.
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eivør - Trøllabundin

Der Augenblick des Todes

Treibsand