Vielleicht doch besser wieder twittern?

Meine Gründe Twitter nicht mehr zu followen waren doch so stichhaltig, fundiert und alles, für mein Dafürhalten? Fokussieren auf das Bloggen, speziell und ausschließlich auf Blogger punkt com, das macht Spass. - (Buzz noch dazu?, fällt mir gerade ein...)

Vielleicht doch besser wieder twittern? Vielleicht doch besser sein lassen? Womöglich sich (wieder) verzetteln; so wie ich (man), früher, immer ToDo- und Merk-Zettel rumliegen hatte? Husch-husch womöglich? Ich weiß es nicht.

Dann muss ich für mich aber so richtig dieses ganze Twitter-Dings von vorne und mit Bedacht neu aufbauen, ohne diese impulsiven Follower und Not to Follow Hin- und Her-Entscheidungen, zu denen ich neige, beeinflusst vom Temperament der Oma mütterlicherseits. Das wäre doch Feini!? Ich kann es nicht sagen.

Mal so richtig die Twitter-Trommel für meine geliebten KopfZwinker-Posts rauf und runter rühren? Den Promis hartnäckig followen?? Aber dieses Verzetteln, ich mag das partout nicht. Was soll ich persönlich twittern oder tweeten oder wie das heißt? Weniges, das ich in Kurzfassung hätte. Mittlerweile, irgendwie, ist es wohl auch möglich Pictures zu tweeten!? Schöne, neue Welt? 

Ich kann es nicht wissen, bevor ich es (nicht) getan habe.

Nur: Wann? Meine (chronische; perniziöse(?!) - immerhin aber doch psycho-toxische; persönliche) Entscheidungsverzweiflung.

Hermine sagt: Da wundere ich mich schon gar nicht mehr drüber.
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eivør - Trøllabundin

Der Augenblick des Todes

Urlaub - La Palma V