Ein hoch auf @hoch21

Wie es so sein soll, habe ich heute, nach etwas längerer Zeit, Mal wieder auf Twitter herumgestöbert. Diese Leben-wie-Unkraut-tötende-Vertriebs-Heinis Möchtegern-Follower geblockt!!! Ein, zwei neue Follower eingeheimst - das Follower-Geschäft läuft so langsam an. Und gleich zweimal selbst zum Follower geworden.

Um einen dieser von mir neu Gefollowten (Verfolgten!?) soll es in diesem Post hier gehen. Dazu muss ich sagen, ich kann mit dem Stil(!?) dieser meiner neuesten Wieder(!)-Eroberung unter den Twitterianern eigentlich nicht so recht etwas anfangen, er ist mir, was seine Blog-Posts angeht, einfach zu schrotschussig, das Mal vorweg. - Aaaber: er hat eben auch wirklich gute Gedanken in seinem Präsentkorb, und das nicht zu knapp - der hoch21, alias  Alternativen, alias Roman Held.

Nun, bei meiner oben bereits erwähnten Stöber-Tour auf Twitter kam mir - wie genau, weiß ich gar nicht mehr - so ein großes, starkes und tief durchdachtes (und tief erfahrenes) Bonmot meines alten und neuen Roman-Helden unter - als Favorit markiert, Retweet, und - nicht zuletzt - den @hoch21 gefollowed (von nun an verfolgt?!). 

Hier nun (endlich) das Bonmot, um das es schon die ganze Zeit gegangen ist:

[...] Ich finde Frauen mit einem Selbstverständnis als entweder Freiwild oder Edelnutte immer sehr gruselig. (von @hoch21)
Mein knapp kommentierender Tweet dazu auf identica und Twitter?:

[...] Über das falsche Selbstverständnis einiger Frauen - gewachsen aus falschen Männern und Frauen!? - @ (von pantertiger)

Hermine sagt: Yessss!
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eivør - Trøllabundin

Der Augenblick des Todes

Urlaub - La Palma V