irgendwie neu schreiben

Irgendwie - und das ist, wie an diesem Wort schon unschwer zu erkennen, mir noch recht unausgegoren - habe ich vor, demnächst Mal anders zu schreiben.

Weg vom (mehr oder weniger) klar strukturierten Fachbuch-Jargon hin zur, ja, ich kann es kaum anders kennzeichnen: Lyrik...

Kann ich Lyrik? Ich glaube nicht. - Mich kann man mit Gedichten jedweder Form (und Couleur) jagen. Ich habe einmal etwas von Shakespeare gelesen und hatte hernach tagelang allergrößte Mühe meinen mir angenehmen Lese-Rhythmus wiederzufinden...

Ich meine, ich kann ja Vieles. Ich kann so schreiben und ich kann auch mal so schreiben oder so oder so oder so...

Na, Eines ist mir bis hierher schon Mal klar: Ich will anders. Lockerer irgendwie. Weniger achtgeben auf allgemein anerkannten Stil, Form weniger klar, das wäre auch spannend - wie man so schön in solchen Kreisen von sich gibt. - Themenwechsel. Blog-Wechsel. Blog-Vielfalt. usw. usf.. Hier ein Pünktchen setzen, dort ein Pünktchen setzen...

Ich werde es sehen. Und probieren, irgendwann, demnächst, vielleicht, eventuell, muss nicht, kann, wie auch immer sich das entwickeln sollte.
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eivør - Trøllabundin

Der Augenblick des Todes

Urlaub - La Palma V