Rappel gekriegt, um mich geschossen

Ganz kurz vor meinem Urlaub habe ich nochmal so richtig einen (konstruktiven) Rappel gekriegt: Ich habe alles, was mit meinem Internet-Krams zu tun hat, auf Kurz getrimmt. Sprich, ich habe alles, was in meinen Augen über war, kurzerhand niedergebügelt!

Das ging mir auf den Keks, hier ein Konto, da ein Konto, hier ein Dienst, da ein Dienst. Nerv. Zeitverschwendung ohne Ende.

Blogger punkt com, Google+, Twitter, Reader - und basta!

Das Fass zum Überlaufen gebracht hat: ich wollte meinen @pantertiger Google+ so richtig schön achtel-amateurmäßig - das ist circa zwounddreißigsteltel-profimäßig - auf die Reihe bekommen, eben noch ganz kurz vor dem Urlaub. Und schon war es passiert. Leere Hütte. Und unter meinem schönen alten Haus-Account: alles da, was ich mir wünschen kann, Follow-Empfehlungen usw. usf.

Ich also mir gedacht: Alles zurück auf Anfang.

Gedacht - und schon war nichts mehr zu retten: Blogger punkt com Blogs wieder auf meinen geliebten Harry umgestellt; Google+ ist naturgemäß auch Harry; Twitter alles an Zusatz-Konten weggelöscht, was sowieso schon nur noch da so rumdümpelte und ursprünglich eigentlich mal etwas bessere? Listen darstellten - ein Konto, fertig; Tumblr, bye bye (meine persönliche Verlockung, aber auch meine persönlich größte Zeitfressmaschine); last but not least den Reader natürlich auch wieder zu Harry "rübergezogen".

Alles fein zurückgeschnitten - das ist es!

Fazit: Kurz vor dem Urlaub doch noch erwachsen geworden und Mal eben schön den, nämlich meinen Puls hochgetrieben - na, man gönnt sich ja sonst nichts.

Hermine sagt: Planschplansch.
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eivør - Trøllabundin

Der Augenblick des Todes

Treibsand