Die Wetterfühligkeit hat mich wieder im Griff

Und die Wetterfühligkeit hat mich doch wieder: angeschlichen. Ich habe die volle Realität der Herbst-Melancholie erst bemerkt als sich so einige Symptome bereits in mir breit gemacht hatten.

Alles geht jetzt erstmal für die nächsten Tage verlangsamt. Alles empfinde ich jetzt in den nächsten Tagen verlangsamt. Das Denken ist ebenso verlangsamt...

Sport geht noch, gottseidank. Diese Sportsessions reißen mich immer zwischendurch für eine kurze Zeit aus meinem Herbst-Melancholie Phlegma; um mich herum wird es für ein bis zwei Stunden hell - und lebendig und förderlich.

Ich habe ja jetzt erst kürzlich meinen Sport umgestellt: Ich nehme jetzt - recht exzessiv - an diversen Kursen teil. Für den von mir gewünschten Effekt, dass diese Art des Sporttreibens meine Herbst-Melancholie zumindest stark abmildern könnte, hätte ich wohl schon um einiges früher in den neuen Sportplan einsteigen müssen. - Ich hatte gedacht, dass meine jahrzehntelange Erfahrung mit Ausdauersportarten eine gewisse Kompensation bietet. Tja, wohl eher nicht.

Hermine sagt: Häschen in der Grube?!
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eivør - Trøllabundin

Der Augenblick des Todes

Urlaub - La Palma V