Phasen-Wechsel

Ganz komisch (zurzeit):

  • Fürs Blogge(r)n könnte der Tag zurzeit null Stunden haben.
  • Für den Tag sollte der Tag zurzeit besser 48 Stunden haben.
    • Es gibt so viele Dinge. Schon viel früher hätte ich genau diese Dinge tun sollen.

Ich könnte mir in den Hintern beißen, dass ich bisher so viel Zeit ohne diese Dinge verbracht habe. Ist diese bereits vergangene, abgelaufene Zeit nun vertan?

Vergebens, vergebene Liebesmühe gar? Aber das hieße ja wiederum: vergebene Liebesmühe an mir selbst! Nein, das ganz bestimmt nicht.

Zurzeit ist einfach eine andere Zeit-Phase. - Jede Zeit-Phase hat ihre Berechtigung und ihre Zeit. Sich (immer wieder) über Versäumnisse an anderen Zeit-Phasen grämen, würde bedeuten, sich keiner Zeit-Phase richtig, mit ganzer Liebe (zu sich selbst) voll achtsam hinzugeben.

Und das ist ja doch eigentlich (ein) Lebensziel: Sich jedem Moment achtsam, ohne Anhaftung(!) hingeben zu können.

Hermine sagt: Hmhmhm-hmhm.
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eivør - Trøllabundin

Der Augenblick des Todes

Treibsand