Leiden als Lebenselixier

Da gibt´s doch so Namenstage.

Einerseits bin ich froh, dass ich mit der Katholischen Kirche nichts am Hut habe - und von daher ebenso wenig mit Namenstagen.

Andererseits müssen auch heutzutage noch viele Menschen, die in katholischen Einrichtungen arbeiten unter ebendiesen Namenstagen leiden: Josefstag (Josefi; Josephstag).

Auf einmal heißt es, drei Stunden vor der eigentlichen Zeit morgens aufzustehen - wegen eines Gottesdienstes. Der Arbeitstag hintendran bleibt natürlich derselbe.

Das Allheilmittel Leiden? Die Quintessenz des Lebens ist Leiden? So denkt zumindest die Katholische Kirche auch heute noch. - Naja, die denken ja sowieso in ganz anderen Zeiträumen.

Leiden als Lebenselixier? Mir persönlich wird bei diesem Gedanken schlecht.
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eivør - Trøllabundin

Der Augenblick des Todes

Urlaub - La Palma V