Traum, Traum, Traum, Traenen

Ich hab im Traum geweinet
Ich hab im Traum geweinet,
Mir träumte, du lägest im Grab,
Ich wachte auf, und die Träne
Floß noch von der Wange herab.
Ich hab im Traum geweinet,
Mir träumt´, du verließest mich.
Ich wachte auf, und ich weinte
Noch lange bitterlich.
Ich hab im Traum geweinet,
Mir träumte, du bleibest mir gut.
Ich wachte auf, und noch immer
Strömt meine Tränenflut.
Heinrich (Harry) Heine

Sicherlich schon Mal jedem passiert; wie intensiv und nachhaltig sich Träume als ge- und erlebte Realität behaupten können.

Die geträumt erlebten Gefühle mag man anderen und sich oft genug nicht so recht eingestehen, im wahren Leben!?
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eivør - Trøllabundin

Der Augenblick des Todes

Urlaub - La Palma V