Sinneswandel

Eine neue Einstellung (ein Sinneswandel) macht sich breit:
Da meditieren sehr viele Menschen, gerade die Anhänger des Zen, ein Leben lang (möglichst). Sie wollen erreichen, dass sie erkennen: Sie sind ES; ein Moment folgt dem anderen, mehr nicht.

Nun kenne ich Menschen, die palavern nicht lange, die machen (doing by doing). Sind diese Menschen nicht schon jetzt eins mit dem ES, sind sie nicht schon jetzt ES? Und ist für sie nicht schon immer klar: Ein Moment folgt dem anderen - ohne Zwischengedanken und Sentimentalitäten?
4 Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eivør - Trøllabundin

Der Augenblick des Todes

Urlaub - La Palma V