Posts

Es werden Posts vom 2013 angezeigt.

Jedes Jahr ist neuer und besser

Noch einmal
die schlechten alten Sachen machen.
Und dann,
im Neuen Jahr,
nur noch
die guten neuen Sachen machen.

So werde ich
von Jahr zu Jahr
neuer und besser...

Kommunikation

Wenn Sie tun, was richtig für Sie ist,
dann reicht es, das einfach
einmal zu sagen und sich dann zu weigern,
weiter darüber zu reden. Toby Rice Drews

Gesund und glücklich

Der sicherste Weg, sich selbst verrückt zu machen, besteht darin, sich in die Angelegenheiten anderer Menschen einzumischen; der schnellste Weg, gesund und glücklich zu werden, besteht darin, sich um die eigenen Angelegenheiten zu kümmern.

erdmöbel - muss der heilige nikolaus sein

erdmöbel: der letzte deutsche schnee

erdmöbel und maren eggert: lametta

erdmöbel - fräulein frost

Nur troestlich, dass es jeden Menschen erwischt

In der Fremde Aus der heimat hinter den Blitzen rot
Da kommen die Wolken her,
Aber Vater und Mutter sind lange tot,
Es kennt mich dort keiner mehr.
Wie bald, wie bald kommt die stille Zeit,
Da ruhe ich auch, und über mir
Rauschet die schöne Waldeinsamkeit
Und keiner mehr kennt mich auch hier. Joseph von Eichendorff
Für mich ist es ja irgendwie schon tröstlich, dass der Tod irgendwann jedes Lebewesen erreicht. - Ist das moralisch vertretbar?!

Cat Stevens - If you want to sing out

Trostspender und Mutmacher

Den Song weiß ich zu schätzen, an der Schwelle zur ´positiven Vorwärts-Veränderung´.

Storm zum greifen

Allein schon die Atmosphäre - zum Greifen...

Das Leben...

Das Leben ist eine Quälerei.
Gewöhnen Sie sich daran.

Nichts, was sich auf dieser Welt zu haben lohnt,
fällt einem in den Schoss.

WM-Kampf Anand-Carlsen

Hier ein kleiner Appetizer zum bevorstehenden WM-Kampf Anand-Carlsen


Weinen ist ein erlerntes Muster

Weinen ist ein erlerntes Muster!
Nicht immer weinen Die Trauer lässt sich nicht verleugnen Weinen ist ein erlerntes Verhaltensmuster Solche Muster machen krank!
Mir ist zum Weinen zu Mute Ich habe es genau so gelernt Weinen: in den Arm genommen werden Das macht Spaß Solche Muster machen krank!
Weinen ja Weinen nicht immer Die Trauer rausschreien - nicht zu lange Die Trauer künstlerisch ausdrücken Die Trauer katalysieren Neue Muster erlernen!
Das erhält die Gesundheit Die eigene Gesundheit: Sie wird wieder Sinn machen - nach gesunder Trauer!

Vergänglichkeit

Vergänglichkeit
Ich hasse, fürchte und fliehe Vergänglichkeit! -
Muss ich auf sie zugehen, um sie zu überwinden?

In guten und in schlechten Zeiten

In guten und in schlechten Zeiten:
In guten Zeiten mache dich nicht größer als du bist. In schlechten Zeiten mache dich nicht kleiner als du bist.

Kasparov

Bruce Springsteen - A Night With The Jersey Devil

Seek And Destroy

Pünktlich zu Halloween

Ach, gelänge das doch nur Menschen

Wünschelrute Schläft ein Lied in allen Dingen,
Die da träumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort. Joseph von Eichendorff
Viele Menschen gelangen erst auf ihrem Sterbebett zu diesem Entwicklungsschritt - sehr viele Menschen machen diese Erfahrung nie (in ihrem Leben).
Ach, gelänge dieses Stückchen Weisheit doch nur Menschen. - Wäre etwas geholfen?

Unverbindlichkeit

Unverbindlichkeit!?

Ich werde zukünftig unverbindlich lieben. (Eigentlich liebe ich schon immer unverbindlich.) Ich habe bisher Alles gegeben absolut verbindlich zu lieben - das ist sozial erwünscht. Und ich habe mir mit diesem sozial erwünschten Verhalten nur zutiefst geschadet, indem ich mir mein eigenes Drama damit geschaffen habe.
Ich bin nun Mal so: ich liebe, und ich liebe unverbindlich, denn ich liebe die Menschen.

Information konterkariert Wirklichkeit

In derselben Weise ist es offenbar so, dass wir die Trennung zwischen Information und Wirklichkeit aufheben müssen. Es macht offenkundig keinen Sinn, über eine Wirklichkeit ohne die Information darüber zu sprechen. Und es ist sinnlos, von Information zu sprechen, ohne dass sich diese auf irgendetwas bezieht. Es wird daher nie möglich sein, durch unsere Fragen zum Kern der Dinge vorzustoßen. Vielmehr erhebt sich stattdessen begründeter Zweifel, ob überhaupt ein solcher Kern der Dinge, der unabhängig von Information ist, tatsächlich existiert. Da er im Prinzip nie nachgewiesen werden kann, erübrigt sich letztlich wohl auch die Annahme seiner Existenz. (a.a.O., S.230)

Lit.: Zeilinger, A.: Einsteins Schleier. Die neue Welt der Quantenphysik. München 20033.

Philosophie in der zweiten Potenz

[...] Philosophie, die auf Klarheit und Begriffsschärfe aus ist, kann die Lebenskeime, die auf Dunkelheit und Unbewußtheit angewiesen sind, zerstören. Eine Philosophie, welche diese Gefahr erkennt, wäre eine Philosophie in der zweiten Potenz, eine Philosophie also, die ihre eigene Gefährlichkeit - die Verführung durch sich selbst - zum Thema macht. Philosophie ist nötig, um den Schaden, den sie anrichtet, in Grenzen zu halten oder eben mit den Worten Schillers: nur die Philosophie kann das Philosophieren unschädlich machen.
(a.a.O., S.208)

Lit.:
Safranski, R.: Goethe und Schiller. Geschichte einer Freundschaft. München 2009.

Meine Einstellung zählt

Ich will Mal aufhören mir wegen anderer Einstellung, die mir nahe stehenden Menschen zu den Dingen des Alltags haben (können) ein schlechtes Gewissen zu machen.

Wenn ich so weiter mache, kann ich nämlich meine mir lieb gewonnenen Interessen nicht genießen!

Und ich werde womöglich sauer auf die mir nahe stehenden Menschen - aus Gründen, die nichts mit ihnen zu tun haben (müssen).

Frank Sinatra - That´s Life

Für mich bleibt Frank Sinatra einer der Größten. Einfach genial. Kann ich nahezu immer hören.

Und noch ein: Liebe ist...

Selbst-Bewusstsein, ein Bewusstsein vom Selbst kann sich nur aus einem möglichst selbstbestimmten Leben heraus entwickeln. Gut mit sich allein sein können, ohne auf der ständigen Suche nach Ablenkung (vom Selbst) sein zu müssen.
Angst vor dem Alleinsein hat Oberflächlichkeit, ein Verlangen nach Ablenkung und in der Konsequenz Fremdbestimmtheit zur Folge. Fehlendes Selbst-Bewusstsein kann sich auch nicht durch eine/n Partner/in entwickeln oder steigern. Im Gegenteil: ein/e derartig bewusst oder unbewusst benutzte(!) Partner/in würde mit traumwandlerischer Sicherheit die eigenen seelischen und emotionalen Wunden immer wieder aktualisieren beziehungsweise triggern. Das ist eine neurotische Liebe. Eine gesunde Liebe braucht viel Selbst-Bewusstsein, eine gesunde Liebe erwartet nicht, sie erwartet keine Bestätigung des Selbst-Bewusstseins.
Liebe ist im Augenblick. Liebe ist Meditation. Liebe ist Loslassen.

Metallica - Master Of Puppets (Live Through The Never) HD

Ab und an höre ich die ganz gerne; ich sehe sie vor allen Dingen gerne: Sich aufrichten und weitermachen - dafür geben sie mir manchmal einen guten Start-Impuls.

´ne richtig tolle nummer

Wieder allein, natürlich

Alles wird neu geordnet und definiert

Trennung!

Zusammenbruch

Alles wird neu geordnet
und definiert
Liebe: Was ist das!?
Die eine und sonst keine?

Zusammen leben bis das der Tod uns scheidet.
Wenn der Tod uns nicht scheidet?

Zusammenbruch

Leben?
Lebenssinn?
Gibt es ein Leben ohne Liebe?
Ein Leben ohne Sinn?

Kann Liebe der Sinn des Lebens sein?

Leben an die Liebe seines Lebens übergeben?!

Zusammenbruch

video.de | Videofilm | Wandlungen - Richard Wilhelm und das I Ging

Entscheidungen

Man stößt im Leben immer irgendwann an einen Punkt, an dem es nicht weiter geht.

Loslassen

Alles im Leben hat seine Zeit.

Das Leben

Das Leben ist eine Reise.
Das sagt alles. Und ist so beruhigend und macht innerlich so frei!

Das macht Freude

So etwas macht noch ein Schmunzeln ins Gesicht:


(Trennungs-)Stufen

Stufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir wollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf´ um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde. 

Hermann   Hesse