Was Eitelkeit alles vermag

Ein Jüngling liebt ein Mädchen
Ein Jüngling liebt ein Mädchen,
Die hat einen andern erwählt;
Der andre liebt eine andre,
Und hat sich mit dieser vermählt.
Das Mädchen heiratet aus Ärger
Den ersten Mann,
Der ihr in den Weg gelaufen,
Der Jüngling ist übel dran.
Es ist eine alte Geschichte,
Doch bleibt sie immer neu;
Und wem sie just passieret,
Dem bricht das Herz entzwei.
Heinrich (Harry) Heine

Was (verletzte) Eitelkeit alles so vermag. Und, lernen die Menschen daraus?

Ich möchte nicht in der Haut des Ersatz-Mannes stecken - und nicht in der Haut des Mädchens.
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eivør - Trøllabundin

Der Augenblick des Todes

Urlaub - La Palma V