Urlaub - La Palma V

So hatte ich es mir vorgenommen: Einen Tag (Sonntag) im Hotel, dabei ab und an in den Pool. Sonntags sind die Restaurantes sowieso dicht; überprüft habe ich das abends nicht; ich wollte ja auch die Vorräte, die ich mir gekauft hatte, verbrauchen. Bäh, den Käse habe ich zum Teil weggeworfen, wer weiss, was das wirklich war.

Ich habe ganz viel gelesen. Und auf ZDF-Info den RAF-Tag gesehen, immer mal wieder. Das Lesen tat mir, wie immer in meinem Leben, sehr gut. Nebenbei habe ich immer mal meine Gedanken und Gefühle abschweifen lassen. Insgesamt war das alles sehr heilsam. Ich wurde teilweise bestätigt und ich habe mir neue, positive Ideen, Absichten, Anreize und Impulse verschafft.

Und ohne dass ich das währenddessen, sondern erst im Nachhinein, mitbekommen hatte, war der Knoten spürbar (oder eben nicht mehr länger spürbar) gelöst: Ich fühlte mich durch meine Reminiszenzen, durch meine Sentimentalitäten, zu denen ich übrigens von Kindheit an neige - ich sei das einzige Kind gewesen, welches mit 4 Jahren bereits den Unterschied zwischen sentimental und sensibel kannte: weil ich eben beides bereits in diesem Alter in hohem Maße war -, nicht mehr weiter belastet, wie weg. So schön. Und mein Leben, da wo ich jetzt bin und wie ich jetzt bin: in Ordnung. Natürlich, würde ich gefragt, willst du sie wieder zurück nehmen, wenn du die Möglichkeit hast? Ja, sofort, ohne hinzugucken. Das alles war und ist mir stets klar! Jetzt jedoch ohne Traurigkeit, ohne Tränen-Seen. Ich kann im Hier-und-Jetzt entspannt und zuversichtlich leben.

Auf La Palma hat es Mal geregnet, dann war es wieder sonnig - einfach schön, so mag ich das. La Palma ist auf jeden Fall eine Reise wert. Sie bietet gerade auch visuell so schöne viele neue Eindrücke. Auch diesbezüglich habe ich heute noch mehr Klarheit: Ich will mal einen Urlaubsort oder eben einfach einen Ort finden, wo ich einfach nur kilometerlange Strandspaziergänge machen kann. Power-Wandern in den Bergen ist nichts für mich; ich schwitze jedesmal unendlich und stimmungsmässig bringt es mir nicht entsprechendes.



Auf La Palma ist es schön zum Wandern, aber eben nichts für mich. Ganz abgesehen davon: Wo warm, da Fliegen - nervig. Am Strand spazieren ist auf La Palma weniger drin. Für Taucher ist es wohl schön. Auch auf Dauer. La Palma beeindruckt mehr durch die raue Vulkan-Küste, weniger durch schöne oder gar langgezogene Strände. Der Wald und alles ist genial - für Wald-Liebhaber. Ich will Strand zum Spazierengehen. Kilometerlang. Ruhig auch raues Wetter. Die Geräusche!

Sind es doch wieder meine der alten Heimat nahen Ostfriesischen Inseln oder gar Sylt, wo ich noch nie war!? Oder Rügen? Da schwärmen die Borkum-Urlauber bzw. dort arbeitenden so davon. Jedenfalls nach Borkum kann ich so schnell nicht wieder ("die gute alte Zeit"), trotz meiner im Großen und Ganzen gelingenden Heilung.
Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eivør - Trøllabundin

Der Augenblick des Todes