Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2018 angezeigt.

Bilder meiner Schwester

Meine über alles geliebte Schwester ist vor zwei Jahren im Alter von 51 gestorben: Heute konnte ich endlich ihre selbst gemalten Bilder aufhängen! Sie war eine in jeder Hinsicht künstlerisch so wundervoll begabte Frau.

Sie wurde von ihrem widerlichen Vater im Alter von 13-18 Jahren sexuell missbraucht. Das erfuhr ich später. Kurz bevor sie ihr Elternhaus verließ, war ich so weit dieses Arschloch eigenhändig zu erstechen - es trennten mich eine halbe Minute und eine weitere Bewegung seinerseits davon. Meine Mutter hatte aufgrund eines nicht diagnostizierten Hirntumors keine Kraft mehr ihre Tochter zu schützen und starb ein dreiviertel Jahr später.
Ich behalte mir vor, nach meinem Vater - habe ihn seit dreißig Jahren nicht gesehen - zu suchen und ihn nieder zu strecken. Unterdessen errette ich - beruflich und privat - weiterhin Frauen (blind für die Eigenanteile derselben) aus bedrängten Lebenslagen.
Ich werde Svenja immer lieben und ehren!

Sprechen und Nicht-Sprechen

Es ist nun mal meine Art! - Vieles Sprechen, besonders wenn ich aufgeregt bin.

Ich kann nicht erwarten, dass ich dafür etwas wiederbekomme. Schon gar nicht, dass in ununterbrochener Aufmerksamkeit auf mein vieles Sprechen eingegangen wird.

s. Buddha-Regel (3.1, 3.2, 6, 9, 10, 17)

Insgesamt: werde ich viel unabhängiger von jeglicher anderer Art und viel unabgängiger von jeglichen Bedürfnissen anderer handeln. - Ich bin nicht dazu da andere glücklich zu machen, sondern in erster Linie mich voll und ganz zu respektieren! (Buddha: 3.1, 18!).

Siehe erstens:
Steffis dauerndes "ja" und "ah-ja" usf.. Ich bin ganz aufgeregt und könnte genauso gut - ginge es alleine um Steffis Reaktionen - mit mir selbst reden.
Ich schreibe sogar kurze E-Mails an Doris und Hartmut und versuche alles um beiden entgegen zu kommen, dass sie sich sozusagen ihre Termine und alles selbst aussuchen können -, und ich bin dann, am Ende derjenige, der wartet!

Nein, das mache ich alles nicht mehr mit. Ich mac…

Du bist perfekt

Ring the bells that still can ringForget your perfect offering There is a crack, a crack im everything That‘s how the light gets in That‘s how the light gets in (Leonard Cohen)

Die achtzehn Lebensregeln des Dalai Lama

Zu Beginn des neuen Jahrtausends hat der Dalai Lama offenbar achtzehn Lebenregeln herausgegeben.
 Da Worte im digitalen Zeitalter langsam wandern, haben diese mich erst jetzt erreicht. Hier sind sie. Bedenke das große Liebe und große Errungenschaften (achievements) große Risiken mit sich bringen.Wenn Du verlierst, vergiss nicht die Lehre daraus.Folge den drei Rs:Respekt für Dein SelbstRespect für AndereVerantwortung (Responsibility) für alle Deine Handlungen.Erinnere Dich, dass nicht alles zu bekommen, was Du willst, ist manchmal ein wunderbarer Glücksfall.Lerne die Regeln, damit Du weißt wann Du sie regelgerecht (properly) brechen sollst.Lass keinen kleinen Streit eine große Freundschaft verletzen.Wenn Du merkst, dass Du einen Fehler gemacht hast, unternehme umgehend Schritte ihn zu bereinigen.Verbringe jeden Tag einige Zeit alleine.Öffne Deine Arme für Veränderungen, aber vergesse nie Deine Werte.Erinnere Dich, dass Schweigen (silence) manchmal die beste Antwort ist.Lebe ein gutes, eh…

Naturgesetze sind nicht sinnvoll

Natur-Gesetze sind nicht immer sinnvoll.

Vielleicht war das Poppers ur-eigentliche Erkenntnis - aus dem "Scheitern" Newtons!?

Natur-Gesetze behindern die Evolution.

Feyerabend konnte den Popper ja gar nicht ab.

Erkenntnisse aus Gilmore

Meine Erkenntnisse aus der Serie Gilmore Girls:

Ich mag es gar nicht, wenn etwas kein Happy End hat!!!

Die Unwägbarkeiten junger Liebeleien interessieren mich eher weniger. Diese Unwägbarkeiten gehören ziemlich natürlich in die Entwicklung eines Menschen.

Die Dramen entwickelter Menschenlieben sind für mich herzzerreißend!

Wobei: Ohne diese Abs in Beziehungen bevor sich so eine Beziehung zu der wahren Beziehung entwickelt, würde sie nicht die Gefühlstiefe entwickeln.

Also: Alles entwickelt sich - und ich hoffe nur immer inständigst: zum Guten!!!